Im April 2019 war es endlich so weit: Das Europäische Parlament hat sich auf die Einführung einer europaweiten Richtlinie zum Hinweisgeberschutz geeinigt. Von ihr sind künftig alle europäischen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen mit 50 Mitarbeitern oder mehr betroffen. Die europäischen Mitgliedsstaaten haben jetzt bis Herbst 2021 Zeit, die Richtlinie in nationales Recht umzusetzen. In unserem webinar zur EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Mit der neuen Richtlinie setzt die EU neue Standards: Die im Beschluss enthaltenen Regelungen gehören zu den strengsten weltweit. Unternehmen sind nicht nur verpflichtet, Anlaufstellen für potentielle Whistleblower einzurichten, Meldungen entgegenzunehmen und regelt, wie diese zu bearbeiten sind. Die Richtlinie schreibt es ihnen auch vor, die Identität von Hinweisgebern und anderen betroffenen Personen zu schützen. Hinweisgeber, die trotz allem Nachteile dafür erfahren, dass sie auf Missstände aufmachen, haben ein Recht auf Entschädigung. Vor allem aber knüpft die Richtlinie nahtlos an bestehende Regelungen zum Datenschutz an, und verpflichtet Unternehmen und öffentliche Einrichtung zur sorgfältigen Aufzeichnung von Vorgängen, ohne dabei die Identität betroffener Personen aufzudecken.

Wie können Sie sich auf die neue EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern vorbereiten, und sicherstellen, dass Ihr Unternehmen gesetzeskonform handelt? Ein robustes Hinweisgebersystem unterstützt Sie dabei. Viele Anforderungen lassen sich mit technischen Lösungen einfach erfüllen: Ein anonymer Meldekanal schützt die Identität eines Hinweisgebers ganz von allein, und mit standardisierten Antworten kommen Sie ganz problemlos den Anforderungen zum Feedback gegenüber Hinweisgebern nach. Ob und wie gut ihr Unternehmen im Augenblick auf die neue Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern vorbereitet ist, können Sie in unserer Checkliste für ein vertrauenswürdiges Hinweisgebersystem ermitteln. Diese verrät Ihnen auch, wo Nachholbedarf besteht, und wie diesem begegnet werden kann und sollte.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, was mit der neuen EU-Richtlinie zum Schutz von Hinweisgebern auf Sie zukommt? WhistleB unterstützt Sie gerne dabei. Unser Hinweisgebersystem ist optimal auf die Anforderungen der neuen Direktive zugeschnitten. Darüber hinaus stehen wir Ihnen mit unserem online Ressourcen-Center, jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Compliance und persönlicher Beratung gerne zur Verfügung. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und vereinbaren Sie eine Demonstration unseres Dienstes.

Kontakt:

Veronika Nad, Kundendienst, DACH

E-Mail veronika.nad@whistleb.com

Tel +49 163 60 00 614

 

 

Über WhistleB

WhistleB ist ein europäischer Anbieter von Whistleblowing-Diensten und Experte für Unternehmensethik und Compliance. Wir unterstützen Kunden bei der Schaffung eines sicheren und transparenteren Arbeitsumfelds. Das WhistleB-System wird derzeit in mehr als 150 Ländern verwendet, einschließlich aller EU-Länder.

WhistleBs EU Whistleblower Protection Directive Resource Centre stellt ein großes Angebot an Informationen und Guidelines zur Verfügung, die auf 20 Jahren Erfahrung im Bereich ethischer Geschäftsführung und unternehmensinternem Whistleblowing gründen.

Wie kann ich helfen?
+

Hallo,

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden uns in Kürze per E-Mail bei Ihnen melden.

Thank you for getting in touch. We will get back to you as soon as we can (during office hours Central European Time).