Am 12. März einigten sich die Europäische Kommission, das Europäische Parlament und die Mitgliedstaaten in Straßburg auf neues EU-Abkommen bietet zusätzlichen Schutz für Whistleblower , die Verstöße gegen das EU-Recht melden. Die Gründer von WhistleB, Gunilla Hadders und Karin Henriksson, sehen diese Entscheidung als Bestätigung für alles, wofür das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2011 gearbeitet hat.

Neues EU-Abkommen bietet zusätzlichen Schutz für Whistleblower

„Wir haben unser Unternehmen von Anfang an als europäischen Anbieter von Whistleblowing-Diensten gesehen. Das bedeutet, dass wir stets sicherstellen, dass der Dienst gemäß den neuesten Trends und Gesetzen zur Datensicherheit auf dem aktuellsten Stand ist. Ohne strengste Datensicherheit ist es unmöglich, Vertrauen in den Whistleblowing-Dienst zu schaffen. Die würde dazu führen, dass unsere Kunden die Whistleblowing-Berichte im Endeffekt nicht erhalten würden. Sensible Informationen, die über einen Whistleblowing-Kanal eingehen, müssen unbedingt geschützt werden“, sagt Gunilla Hadders.

In einer Pressemitteilung der Europäischen Kommission heißt es:

„Die neuen EU-Vorschriften zum besseren Schutz von Hinweisgebern decken ein breites Spektrum von Bereichen des EU-Rechts ab, darunter Geldwäsche und Unternehmensbesteuerung, Datenschutz, Schutz der finanziellen Interessen der Union, Lebensmittel- und Produktsicherheit sowie Umweltschutz und nukleare Sicherheit. Darüber hinaus steht es den Mitgliedsstaaten frei diese Vorschriften auf andere Bereiche auszudehnen. Die EU-Kommission fordert auf, umfassende Rahmenbedingungen für den Schutz von Hinweisgebern zu schaffen, die auf denselben Grundsätzen beruhen.“

Wie sieht der nächste Schritt aus?

Dieses vorläufige Abkommen über neue EU-Vorschriften zum besseren Schutz von Hinweisgebern muss jetzt sowohl vom Europäischen Parlament als auch vom Rat förmlich genehmigt werden.

WhistleB bietet einen mehrsprachigen Whistleblower-hotline an, der auf den Allgemeinen Datenschutzbestimmungen der EU (DSGVO) basiert. Der Service ist in drei verschiedenen Paketen erhältlich, um den Bedürfnissen des europäischen Marktes nach Whistleblowing-Diensten gerecht zu werden. „Wir sind sehr dankbar, dass wir dazu beitragen können, Transparenz zu fördern und gegen Korruption und andere Unregelmäßigkeiten in der EU vorgehen zu können“, sagt Karin Henriksson.

WhistleB wird in Kürze seine jährliche Kundenumfrage zum Whistleblowing von Organisationen veröffentlichen. Registrieren Sie sich hier, wenn Sie am 9. April 2019 um 10:00 Uhr. 

Kontaktieren Sie uns

Wie kann ich helfen?
+

Hallo,

Bitte füllen Sie das Formular aus. Wir werden uns in Kürze per E-Mail bei Ihnen melden.

Thank you for getting in touch. We will get back to you as soon as we can (during office hours Central European Time).